Hilf mir, es selbst zu tun. Zeige mir, wie es geht. Tu es nicht für mich. Ich kann und will es allein tun. Hab Geduld meine Wege zu begreifen. Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will. Mute mir Fehler und Anstrengung zu, denn daraus kann ich lernen.

Maria Montessori


Das Konzept der De La Tour Schule Klagenfurt basiert auf den Prinzipien von Maria Montessori. (1870 – 1952) Sie war die erste Frau, die in einer männerdominierten Zeit den Mut hatte, Medizin zu studieren. Sie arbeitete als Ärztin mit beeinträchtigten Menschen und stieß dabei sehr bald an die Grenzen der Medizin. Sie wurde zur Reformpädagogin und entwickelte Materialien, mit denen das Lernen durch Forschen und Bergreifen, in selbstständiger Arbeit leichter und nachhaltiger war. In ihrem Heimatland Italien gründete sie das Kinderhaus „Casa dei Bambini“. In diesem Haus arbeitete sie mit ihren Entwicklungsmaterialien auch mit geistig gesunden Kindern. Der Erfolg war überwältigend. Selbst heute, in einer Zeit die viel schnelllebiger ist, lieben unsere Kinder das Arbeiten mit ihren Materialien.

 

In der De La Tour Schule Klagenfurt arbeiten wir nicht nur mit Montessori -, sondern auch mit erweiterten Materialien, die unserer Zeit und unserem Lehrplan angepasst sind.

Die De La Tour Schule Klagenfurt fördert Individualität. Die Kinder bringen ihre Talente und Interessen ein. Unterschiedliche Lernvoraussetzungen werden berücksichtigt, da nicht alle zur gleichen Zeit dasselbe lernen müssen. Die Kinder stärken ihre Persönlichkeit und erlangen zunehmend Selbstkompetenz.

Durch handelndes Lernen haben die Kinder die Möglichkeit, Wissensinhalte an anschaulichen Materialien zu erforschen. Sie konstruieren ihr eigenes Wissen und optimieren ihr Lernen indem sie persönliche Lernstile und Lernstrategien kennenlernen. Dabei entwickeln sie Handlungskompetenz.

Unsere Schule fördert projektorientiertes Handeln. Dabei wird der Vormittag als Einheit wahrgenommen, ohne Unterbrechung im Stundentakt. Die Kinder orientieren sich am Learning Diary, in dem die Lernbausteine vermerkt sind. Dieses erleichtert das selbstorganisierte Lernen.